Let’s Build Verschl├╝sselung: Konzept

04. September 2016 von | Kategorie(n): Programmierung
Schlagw├Ârter: // //

Bevor es losgeht, sollte erstmal gekl├Ąrt werden, was genau der Plan ist und wie man das, was einem da so im Kopfe┬áschwirrt,┬áumsetzten kann.

Wie soll die Verschl├╝sselung arbeiten?

Wie ja schon erw├Ąhnt, soll der Algorithmus in PHP realisiert werden. Dar├╝ber hinaus schwebt mir irgendwas mit Bin├Ąrzahlen vor… hmm.. Ich w├╝rde sagen: Die Buchstaben und Zeichen werden in Bin├Ąrzahlen umgewandelt. Das m├╝sste ├╝ber den ASCII-Code funktionieren. Ja ­čÖé Und die entsprechende Dezimalzahl (ASCII) wird dann ganz einfach in eine Bin├Ąrzahl umgewandelt. Schwubs.. fertig ­čśÇ

OK. Jetzt fehlt noch der Schl├╝ssel

Auch hier habe ich eine Idee. Der Schl├╝ssel soll einfach angeben, wie oft die ganzen Einsen und Nullen in dem String verschoben werden sollen. Jedoch wird das Verschieben mindestens einmal ablaufen, da der Benutzer, auch wenn er den Schl├╝ssel „0“ nimmt, nicht nur Bin├Ąrzahlen vor sich hat, sondern verschl├╝sselte Bin├Ąrzahlen.

Ein Durchlauf soll die Zahlen, wie folgt, vertauschen:

  1. 2. Stelle & 3. Stelle tauschen, 4. Stelle & 5. Stelle tauschen (usw.)
  2. 1. Stelle & 2. Stelle tauschen, 3. Stelle & 4. Stelle tauschen (usw.)

Leider sieht man hier schon einen kleinen Nachteil, da (sehr) lange Zahlen (als Schl├╝ssel) zu einer enormen/zeitaufw├Ąndigen Rechenarbeit f├╝hren.

Im n├Ąchsten Artikel erf├Ąhrst du, wie man das alles ├╝bersetzt, damit dort auch Bin├Ąrzahlen stehen.

W├Ąhrend du das hier lie├čt, ist die Verschl├╝sselung schon fertig. Aus diesem Grund gibt es unten schon einmal einen ersten Einblick in den Verschl├╝sselungsalgorithmus ­čśë

Hier schon Mal ein kleiner Einblick in den Code :)

Hier schon Mal ein kleiner Einblick in den Code ­čÖé

 

Was denkst du ├╝ber diesen Post?
  • Gut (4)
  • Hilfreich (0)
  • Nicht gut (2)
  • Lustig ­čśÇ (3)
Diesen Post teilen:
Facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmail

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht ver├Âffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

1 + 4 =