Programmieren lernen – aber wie?

01. Januar 2018 von | Kategorie: Programmierung
Schlagwörter: // // //

Programmieren lernen – aber wie?

Wenn man Programmieren lernen möchte, steht man vor vielen Fragen. Wenn man aber noch keine Ahnung von diesem Thema hat, weiß man diese nicht entsprechend einzuordnen. Daher gehe ich im Folgenden auf wichtige „AnfĂ€ngerfragen“ ein.

Kurze Bemerkung: Seit einiger Zeit lĂ€sst sich beobachten (eigene Vermutung), dass sich mehr Menschen fĂŒr die Programmierung interessieren. Dies ist eine durchaus positive Entwicklung, da ein gewisses GrundverstĂ€ndnis von Computertechnik in unserer Gegenwart nicht schaden kann.

Welche Programmiersprache ist die Richtige?

FĂŒr viele ist das die wichtigste Frage. Aber ist sie wirklich so wichtig? Ich denke nicht. Als AnfĂ€nger muss man nicht zwingend darauf achten, wie zukunftssicher oder schnell eine Sprache ist. Viel wichtiger ist doch: Ist eine Sprache weit verbreitet? Und wo kommt eine Sprache zum Einsatz? 

Diese beiden Punkte sind – so denke ich – fĂŒr einen AnfĂ€nger von grĂ¶ĂŸter Bedeutung. Denn weitverbreitete Sprachen bringen in der Regel eine große Community mit sich, was vor allem fĂŒr Neulinge gut ist. DarĂŒber hinaus sollte man sich als AnfĂ€nger die Frage stellen: Was will ich eigentlich programmieren bzw. in welche Richtung möchte ich gehen?

Zur Beantwortung dieser Frage, habe ich eine kleine Übersicht zusammengestellt:

  • PHP / JavaScript: Wird fĂŒr die Webentwicklung verwendet. Kann in Kombination mit HTML und CSS erlernt werden. (Was ist PHP?)
  • Java: Wird nahezu ĂŒberall verwendet. Wird an den UniversitĂ€ten gelehrt. (Was ist Java?)
  • C#: Eine Microsoft-Sprache. Kommt daher in fast allen Bereichen rund um Windows vor (und Unity). (Was ist C#?)
  • Python: Modern und mit einer abgespeckten Syntax. Eignet sich vor allem gut, wenn mit einem Raspberry Pi gearbeitet wird. (Was ist Python?)

Wie steige ich am besten in die Programmierung ein?

Hier gilt: „Einfach machen“. Da die Programmierung etwas handwerkliches an sich hat, kann man sehr gut nach dem Motto „Learning by Doing“ vorgehen.

Außerdem sollte man als AnfĂ€nger nicht direkt mit einer riesigen Entwicklungsumgebung einsteigen. Diese kann einen Neuling leicht ĂŒberfordern und sie nimmt einem viel Arbeit ab. Das ist fĂŒr einen AnfĂ€nger nicht geeignet, da die Programmiersprache so nicht verstanden wird. Eine komplexe Entwicklungsumgebung generiert Standard-Quelltext (z.B. get- und set-Methoden). Somit lĂ€uft man als AnfĂ€nger Gefahr, dass man die Sprache nicht richtig versteht oder den Überblick verliert. SpĂ€ter, wenn man eine Sprache beherrscht und große Projekte unternimmt, ist eine große Entwicklungsumgebung praktischer und nötig.

Somit ist es fĂŒr einen AnfĂ€nger am besten, lediglich mit einem Editor, der den Quelltext farbig markiert (z.B. Notepad++), und dem CompilerÂč / InterpreterÂČ der ausgewĂ€hlten Sprache zu arbeiten. Die Vorteile bei dieser Vorgehensweise sind klar erkennbar. Man lernt den Compiler kennen und dessen Fehlermeldungen. Dies fĂŒhrt dazu, dass man die Sprache bis ins Detail kennenlernt. Vor allem erfĂ€hrt man so, was falsch ist und warum. Der Nachteil an dieser Methode ist, dass man so langsamer lernt, als man es meistens möchte. Dennoch ist dieser Weg meiner Meinung nach ein guter, um die Programmierung zu erlernen.

Wenn man nun schon (relativ) sicher in der bevorzugten Sprache unterwegs ist und man das „algorithmische Denken“ schulen möchte, kann ich die Internetseite projecteuler.net empfehlen! Dort gilt es, knifflige Probleme zu lösen. Diese Internetseite nutze ich auch neben dem Studium, um etwas mit Java zu hantieren und ein besseres GefĂŒhl fĂŒr Algorithmen zu bekommen.

Ich hoffe, dieser Artikel war hilfreich. Und vielleicht konnte ich dir ja sogar den Einstieg in die Programmierung erleichtern.

1: Ein Compiler ist ein Programm, dass Quelltext in eine Form ĂŒbersetzt, die vom Computer verstanden und ausgefĂŒhrt werden kann.
2: Ein Interpreter ist ein Programm, dass Quelltext einliest und ausfĂŒhrt. Die Verarbeitung des Quelltextes findet zur Laufzeit statt.

Was denkst du ĂŒber diesen Post?
  • Gut (2)
  • Hilfreich (2)
  • Nicht gut (1)
  • Lustig 😀 (0)

Eine Antwort zu “Programmieren lernen – aber wie?”

  1. Detlef sagt:

    Vielen Dank fĂŒr die tollen Tipps! Wirklich sehr hilfreich!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

+ 54 = 63