Über mich

Was ich auf diesem Blog veröffentliche?

Die Ursprungsidee, welche mich veranlasste diesen Blog zu starten, war, Leuten, die sich fĂŒr Technik interessieren, in die Programmierung einzufĂŒhren. Einige dieser Blogposts sind noch immer verfĂŒgbar.

Von diesem Weg bin ich relativ schnell abgekommen, da ich dieses Hobby gerne in eine andere Richtung drĂ€ngen wollte. Denn dieser Blog sollte Geeks ebenso anziehen, wie Programmier-AnfĂ€nger – und auch „Nicht-Programmierer“. So stand zu dieser Zeit alles unter dem Slogan „Ein Coding-Blog fĂŒr alle!“, wobei sich heraus stellte, dass allein der Name „Coding-Blog“ fĂŒr die Meisten nicht ansprechend war.

Nun aber ist eine neue Ära angebrochen. Die Dritte, Letzte und Beste. Bei dieser soll es auch bleiben, denn der Selbstfindungsprozess ist fĂŒr diesen Blog (und mich als Blogger) erst einmal vorĂŒber. Zur Zeit erscheinen auf diesem Blog Artikel ĂŒber die Programmierung, Kurzgeschichten und Philosophie. Ich schreibe aber auch ĂŒber mich, was mich bewegt und wie ich das ein oder andere auf dieser Welt sehe. Außerdem programmiere ich gerade mein eigenes Computerspiel. Somit ist dies Schwerpunkt dieses Blogs. #verfolgedeinentraum

Jedoch ist die Entwicklung meines Spiels momentan pausiert, da ich einen Ausflug in die Welt von Typo3 genieße.

Die AnfĂ€nge dieses Blogs waren schrecklich unprofessionell. Davon zeugen noch immer die Tutorials ĂŒber HTML, CSS und PHP als grausames Mal. Inzwischen achte ich auf deutlich professionellere Textgestaltung sowie Formulierungen usw.

Wer ich bin?

Ich habe mit 13 begonnen, Kleinigkeiten zu programmieren. Mittlerweile habe ich mein Wissen um einiges erweitert. Daher konnte ich mir mit Ferienjobs in einer Informatikfirma regelmĂ€ĂŸig etwas dazuverdienen. Im FrĂŒhjahr 2017 habe ich mein Abitur abgelegt. Der nĂ€chste Schritt meines Bildungsweges ist nun das Studium der Informatik.

SelbstverstĂ€ndlich interessiere ich mich auch fĂŒr andere Bereiche der Informatik, welche nicht unbedingt mit der Programmierung zu tun haben. Abseits dieser „Themen“ habe ich ein Herz fĂŒr Computerspiele.

DarĂŒber hinaus liebe ich es, meinen Horizont zu erweitern. Der einfachste Weg dafĂŒr ist sicherlich das Lesen. Mein Lieblingsgenre: Science-Fiction.

Passend zum Lesen, ist auch das Schreiben meine Leidenschaft, weshalb ich auf diesem Blog Kurzgeschichten publiziere (wenn auch selten).

 

Unten findest du eine Umfrage sowie meine Kaffeekasse, falls dir gefÀllt, was ich hier tue und du denkst, dass diese Arbeit es wert ist, belohnt zu werden.

Kurzgesagt:

Tim Poerschke

Ich studiere mein Hobby – die Informatik. Außerdem habe ich ein Herz fĂŒr Computerspiele und schreibe auf diesem Blog nach Lust und Laune; meistens jedoch gibt es eine Verbindung zu Technik und/oder Informatik.
(Referenzen)

Umfrage: Bist du regelmĂ€ĂŸiger Besucher meines Blogs?

GefĂ€llt dir meine Seite? Ich wĂŒrde mich sehr ĂŒber UnterstĂŒtzung freuen. Unten findest du meine kleine, digitale Kaffeekasse. Sie trĂ€gt die Aufschrift „Donate“ … 🙂

Danke!